Besinnlicher Frastafedner Advent

Vorarlberg / 21.12.2022 • 16:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein Bläserquartett des Musikvereins Frastanz sorgte mit Weihnachtsklassikern für Stimmung. HE
Ein Bläserquartett des Musikvereins Frastanz sorgte mit Weihnachtsklassikern für Stimmung. HE

Weihnachtliche Vorfreude mit Bläserquartett und Texten von Otto Lederle.

Frastanz Erstmals seit 2019 wurde in Frastafeders wieder der „Frastafedner Advent“ gefeiert. Dazu hatte sich auch die Kapelle in Weihnachtsglanz gehüllt und der dort aufgestellte Weihnachtsbaum strahlte mit den Sternen um die Wette.

Für weihnachliche Stimmung sorgte auch ein Bläserquartett des Musikvereins Frastanz, das eine Auswahl der beliebtesten Weihnachts­lieder zum Besten gab. Veronika Merz, Thomas Gabriel, Tobias Summer und Leo Summer ließen nicht nur „Deck the Halls“, „Rudolph the red nosed reindeer“ und „We wish you a merry christmas“ erklingen, sondern natürlich auch den Klassiker „Stille Nacht“ und das festliche „Oh du fröhliche“.

Viele fleißige Helfer

„Wer sucht heute noch im Stillen und Dunklen nach dem Licht?“ und „Ist das Christkind heute noch gefragt?“, fragte Otto Lederle, Ehrenmitglied der Frastanzer Schneggahüsler, in seinen von ihm vorgetragenen besinnlichen Geschichten. Als Obfrau des Kapellenteams wünschte Anna Schuster allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr. Bei der Organisation wirkten Stefan Summer und Klaus Malin mit. Dank Glühmost und Kinderpunsch musste bei eisiger Kälte niemand frieren. Und für das leibliche Wohl war mit Raclette bestens gesorgt, welches der Frastafedner Ortsvorsteher Pierre Egger servierte. Zu den zahlreichen Gästen des Frastafedner Advents zählten unter anderem Landeshauptmann Markus Wallner mit Gattin Sonja ebenso wie Hildegard Gabriel und Helga Tschabrun. HE

Krimhilde und Ferdinand ließen sich von der Adventstimmung verzaubern.
Krimhilde und Ferdinand ließen sich von der Adventstimmung verzaubern.
Mit einem warmen Getränk trotzten Ehrentraud und Verena der Kälte.
Mit einem warmen Getränk trotzten Ehrentraud und Verena der Kälte.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.