Gurgeltests nur noch in Apotheken

Vorarlberg / 22.12.2022 • 19:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Gratis-Gurgeltests sind 2023 nur mehr in Apotheken erhältlich. APA
Gratis-Gurgeltests sind 2023 nur mehr in Apotheken erhältlich. APA

Künftig keine Gratis-Testungen im Supermarkt erhältlich.

Bregenz Aufgrund der mittlerweile weitgehend stabilen Covid-Situation in Vorarlberg hat auch die Test­intensität deutlich nachgelassen. Wegen der geringeren Nachfrage wird mit Beginn des neuen Jahres das Testangebot weiter heruntergefahren, erklärte Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher am Donnerstag.

Ab 1. Jänner 2023 können PCR-Gurgel-Selbsttests nur noch in den 53 Apotheken im Land bezogen und abgegeben werden. Das bisherige Angebot in den Lebensmittelmärkten in Vorarlberg wird mit dem Jahreswechsel demensprechend auslaufen, hier können ab 2023 weder Testkits bezogen noch abgegeben werden.

Ansonsten ändert sich am Prozedere der Gurgel-Selbsttests nichts. Dafür braucht es eine einmalige Online-Registrierung unter www.vorarlberg.at/vorarlberggurgelt.

Kontingent bleibt unverändert

Diese berechtigt zum Bezug des monatlichen Gratis-Kontingents von maximal fünf PCR-Gurgel-Selbsttests. Die Anwendung des Tests muss mittels des registrierten PCR-Test-Accounts gefilmt werden. Die Testproben werden in den Apotheken einmal täglich abgeholt und gehen ins Labor.

Wenn die Testprobe, also die Spüllösung nach dem Gurgeln, bis 9 Uhr (montags bis freitags) in der eigens dafür bereitgestellten Einwurfbox zurückgegeben wird, soll bis 9 Uhr des Folgetages ein Testergebnis vorliegen. Dieses wird der/dem Untersuchten per SMS-Nachricht mitgeteilt. Positive Ergebnisse werden außerdem automatisch zusätzlich in die Landesdatenbank und ins Epidemiologische Meldesystem der Gesundheitsbehörden (EMS) eingemeldet. Am Donnerstag galten 732 Personen in Vorarlberg als  akut positiv.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.