Unfalltragödie fordert ein Todesopfer

Vorarlberg / 26.12.2022 • 22:31 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Zahlreiche Einsatzkräfte eilten am Sonntagnachmittag zur Unfallstelle. Zwei Personen wurden beim Unfall schwer verletzt und mussten ins Spital gebracht werden. Hofmeister
Zahlreiche Einsatzkräfte eilten am Sonntagnachmittag zur Unfallstelle. Zwei Personen wurden beim Unfall schwer verletzt und mussten ins Spital gebracht werden. Hofmeister

Autofahrer (63) starb in Bludesch noch an der Unfallstelle.

Bludesch Bei einem schweren Verkehrsunfall im Bludescher Ortsteil Gais ist am Sonntag ein 63 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Bludenz ums Leben gekommen. Zwei weitere Personen wurden schwer verletzt. Zur Tragödie kam es auf einer Kreuzung auf der Walgaustraße, als ein 39-jähriger Autofahrer aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und frontal gegen die Fahrerseite des Wagens des 63-Jährigen prallte.

Zwei Schwerverletzte

Wie die Polizei mitteilte, war der 39-jährige Mann aus dem Bezirk Bludenz gegen 14.30 Uhr auf der L50 von Schlins kommend in Richtung Thüringen unterwegs gewesen. Unmittelbar vor der Kreuzung mit der L87 überfuhr er die dortige Verkehrsinsel und kollidierte in weiterer Folge mit dem Wagen des 63-jährigen Mannes. Nach Angaben der Beamten erlitt der 63-Jährige beim Unfall so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die Ehefrau und Beifahrerin des Mannes wurde schwer verletzt und von den Einsatzkräften mit dem Rettungshubschrauber Robin 1 der Schenk-Air ins Klinikum Ravensburg gebracht. Der 39-jährige Autofahrer erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und wurde ins Landeskrankenhaus Feldkirch gebracht. An den beiden Autos entstand Totalschaden. Die L87 und L50 waren bis 17.15 Uhr gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren Bludesch und Nenzing mit acht Fahrzeugen und 69 Einsatzkräften, drei Flugretter, drei Notärzte, 15 Einsatzkräfte der Rettung sowie vier Polizeistreifen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.