80 Menschen flohen aus verrauchtem Hotel

Vorarlberg / 06.01.2023 • 21:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen und 60 Mann vor Ort. Hofmeister
Die Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen und 60 Mann vor Ort. Hofmeister

Schmorbrand im Treppenhaus führte zu Großeinsatz der Feuerwehr in Bürserberg.

Bürserberg 80 Menschen haben Donnerstagnachmittag rechtzeitig aus einem Hotel in Bürserberg flüchten können.

Auslöser des Vorfalls war laut Polizei ein Schmorbrand an einem Automaten, worauf es zur Rauchentwicklung in einem Elektroinstallationsverteiler in einem Stiegenhaus kam. Die Feuerwehr rückte mit sieben Fahrzeugen und 60 Einsatzkräften aus, es waren jedoch keine Löscharbeiten mehr erforderlich.

Keine Verletzten

Auch zwei Rettungswagen mit 18 Sanitätern, drei Polizeifahrzeuge mit sechs Polizisten und die Hubschrauber “Christophorus 8” des ÖAMTC und “Libelle” der Polizei waren vorsorglich im Einsatz. Es wurden keine Personen in Mitleidenschaft gezogen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.