Bodensee-Radweg mit Rekordwerten

Vorarlberg / 08.01.2023 • 19:45 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Am 31. Dezember um 13.30 Uhr wies die Radzählstelle in Lochau exakt 793.274 Durchfahrten auf.
Am 31. Dezember um 13.30 Uhr wies die Radzählstelle in Lochau exakt 793.274 Durchfahrten auf.

Rund 800.000 Durchfahrten registrierte die Radzählstelle am Bodensee-Radweg beim Lochauer Hafen.

Lochau Nahezu 800.000 Durchfahrten registrierte die Radzählstelle mit Radbarometer am Lochauer Hafen im Berichtsjahr 2022. Damit ist dieser attraktive Abschnitt des Bodensee-Radwegs die am stärksten frequentierte und beliebteste Radroute in ganz Vorarlberg.

Auch wenn die Pipeline aufgrund der Ausbauarbeiten Anfang bzw. Ende des Jahres 2022 über rund sechs Monate hindurch gesperrt werden musste, so waren die Freizeit-, Berufs- und Gelegenheitsradler auf dem Bodenseeradwanderweg und der Ausweichroute entlang der L 190 dennoch fleißig unterwegs. Dies bewies die Radzählstelle am Lochauer Hafen. Am 31. Dezember um 13.30 Uhr wurden hier in Lochau auf dem Radbarometer exakt 793.274 Durchfahrten für das Jahr 2022 angezeigt, ein Rekordwert.

Alle Radfahrenden zählen

Die Radzählstelle zeigt den Spaziergängern und Radfahrern, die hier am Lochauer Bodenseeufer im Bereich des Bahnhofs Lochau-Hörbranz bzw. der Hafenanlage auf dem Bodensee-Radweg unterwegs sind, auf einem Display einerseits die Anzahl der Radlerinnen und Radler an, die dort am betreffenden Tag vorbeigefahren sind. Andererseits kann auf einer anderen Skala die Gesamtsumme der Fahrradfahrer im aktuell laufenden Jahr abgelesen werden.

Überregionale Bedeutung

Was hier in den Sommermonaten los war, beweisen zwei Zahlen eindrucksvoll: Am 17. April wies der Radbarometer 64.810 Durchfahrten aus, und am 14. September stand der Zähler auf beachtlichen 720.753 Durchfahrten. Anhand dieser Daten, welche auch online über www.vorarlberg.at abgefragt werden können, wird die Bedeutung dieser speziellen grenzüberschreitenden Radroute von Lindau über Lochau nach Bregenz deutlich unterstrichen. Die gleiche Bedeutung hat diese Radroute aber auch für den überregionalen Alltagsverkehr aus dem Leiblachtal in die Landeshauptstadt Bregenz und wieder retour.

Pipeline-Ausbau auf Schiene

Der Ausbau der Pipeline, soll den Radweg zwischen Bregenz und Lochau nach Abschluss der Arbeiten, noch sicherer machen.

So wurde in den Wintermonaten 2021/22 der rund 510 Meter lange Abschnitt zwischen dem Nostalgiebad Mili und dem Melanie-Hochhaus ausgebaut. Seit Oktober 2022 laufen nun die Arbeiten für die dritte und finale Etappe zur Neugestaltung der Pipeline auf den letzten rund 900 Metern vom Klausgraben bis hin zum Lochauer Strandbad. Die Pipeline ist wieder gesperrt. Die Fußgänger und Radfahrer müssen auf die L 190 ausweichen.

Analog zu den vorherigen Ausbauschritten werden der Rad- und der Fußweg verbreitert und voneinander getrennt. Dazwischen kommt ein Grünstreifen. Auf gut zwei Dritteln der Strecke entsteht ein Flachufer. Ebenfalls vorgesehen sind eine rund 280 Meter lange, neue Ufermauer, Sitzbänke, Duschen und eine entsprechende Grünraumgestaltung mit standorttypischen, schattenspendenden Pflanzen.

Finanzierungsaufstellung

Für diese letzte Ausbaustufe investieren die Partner insgesamt 9,2 Millionen Euro. Sechs Millionen Euro tragen der Bund und das Land Vorarlberg, die Landeshauptstadt Bregenz steuert rund 2,4 Millionen Euro bei, die Gemeinde Lochau ist mit 600.000 Euro dabei, Hörbranz mit 100.000 Euro, Möggers, Eichenberg und Hohenweiler beteiligen sich mit zusammen 50.000 Euro.

Die Bauarbeiten zur Fertigstellung dieser wichtigen Etappe dauern voraussichtlich bis Mai 2023. Damit soll sowohl der Alltags- als auch der Freizeitradverkehr zwischen den Leiblachtalgemeinden und der Landeshauptstadt sicherer und attraktiver werden. bms

Der Ausbau der Pipeline mit neuem, getrenntem Rad- und Fußweg soll diese vielbefahrene Radroute zwischen Lochau und Bregenz sicherer machen. Die Arbeiten laufen. bms/2
Der Ausbau der Pipeline mit neuem, getrenntem Rad- und Fußweg soll diese vielbefahrene Radroute zwischen Lochau und Bregenz sicherer machen. Die Arbeiten laufen. bms/2

Die Tageswerte für die Zählstelle in Lochau können unter dem Link Vorarlberg Atlas4 (cnv.at) abgefragt werden.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.