Nach dem Hallenmasters ist vor dem Jubiläumsball

Vorarlberg / 10.01.2023 • 17:58 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Spieler des VfB Hohenems freuen sich über den Turniersieg und auf den VfB-Ball.VN/Steurer
Die Spieler des VfB Hohenems freuen sich über den Turniersieg und auf den VfB-Ball.VN/Steurer

Hohenems Der VfB Hohenems wird heuer 100 Jahre alt. Zum Auftakt des großen Jubiläumsjahres holen die Steinböcke zum zweiten Mal das Vorarlberger Hallen-Masters. Eine Szene bleibt von diesem Hallen-Masters in Wolfurt besonders in Erinnerung. Nach dreieinhalb Jahren Fußballpause stemmt Tormann und Kapitän Benny Prock den Pokal in die Höhe. Wobei: Er stemmt nicht, er steht gebückt daneben. Wenige Minuten vor Schluss rutschte er mit vollem Einsatz auf einen nahenden Ball zu und das Knie des Gegners rammte sich in seine Rippen. Nach einer Pause spielte er das Turnier noch zu Ende und holte mit dem VfB Hohenems den zweiten Masters-Titel der Vereinsgeschichte. VfB-Bandenzauberer Pierre Nagler wurde nicht nur Torschützenkönig, sondern auch zum besten Spieler des Turniers gewählt.

Restkarten für den VfB-Ball

Für die Mannschaft ist jetzt zuerst wieder Vorbereitung angesagt. Am 18. März geht es dann um die Wurst. Das Fußball-Frühjahr beginnt mit dem Derby bei den Altach Amateuren. Ruhig ist es beim VfB aber trotzdem nicht. Am 21. Jänner steigt der große VfB-Jubiläumsball im Tennis-Event-Center. Einige Karten sind noch erhältlich. Tickets gibt es unter tickets.vfb-hohenems.at. Einlass ist um 17.30 Uhr, für alle anderen öffnet die Tennishalle um 19.30 Uhr ihre Pforten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.