Ausweisloser Russe mit Joint am Steuer erwischt

Vorarlberg / 12.01.2023 • 22:07 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Genuss eines Joints am Steuer war nicht das einzige Vergehen des Russen. Symbol/vn/hb
Der Genuss eines Joints am Steuer war nicht das einzige Vergehen des Russen.
Symbol/vn/hb

Keinen Führerschein und illegal aufhältig: Russischer Autofahrer bei versuchter Einreise gestoppt.

Lindau, Hörbranz Die Lindauer Polizei hat diese Woche bei einer Ausreisekontrolle am Grenzübergang Hörbranz nach Vorarlberg einen Russen mit Drogen am Steuer erwischt.

Die Beamten ertappten ihn dabei, wie er gerade einen Joint rauchte. Außerdem fanden sie eine kleinere Menge Marihuana bei dem Mann. Das war jedoch nicht das einzige Vergehen des Russen. 

Ohne Reisepass

Als sich der Fahrer wegen seines russischen Führerscheins in Widersprüche verstrickte, gab er zu, dass er überhaupt keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Er konnte der Polizeimeldung zufolge auch keinen Reisepass oder gültigen Aufenthaltstitel für Deutschland vorweisen. Die Beamten leiteten gegen den Fahrer ein Strafverfahren wegen Besitzes von Betäubungsmitteln, Fahren ohne Fahrerlaubnis und illegalen Aufenthaltes ein. Hinzu kommt noch eine Verkehrsordnungswidrigkeit, weil er unter dem Einfluss von Drogen gefahren war.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.