Die fünfte Jahreszeit wird eingeläutet

Vorarlberg / 13.01.2023 • 19:06 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
VVF-Präsidentin Barbara Lässer sprach im Interview bei Vorarlberg LIVE über das närrische Treiben in Vorarlberg.
VVF-Präsidentin Barbara Lässer sprach im Interview bei Vorarlberg LIVE über das närrische Treiben in Vorarlberg.

Dieses Wochenende legen die Faschingsnarren so richtig los.

schwarzach Barbara Lässer ist die erste Frau an der Spitze des Vorarlberger Verbands für Fasnatzünfte und Fasnatgilden (VVF). Bei der 40. Sitzung zur Wahl des Vorstandes im Jahr 2021 durfte Lässer das Amt der VVF-Präsidentin antreten. Viel ändern werde sich allerdings nicht, denn auch für die neue Präsidentin stehen die Unterstützung der Vereine sowie das Gemeinschaftliche an erster Stelle.

Menschen motivieren

In den letzten drei Jahren musste das bunte Faschingstreiben coronabedingt ausbleiben. „Wir waren letztes Jahr schon froh, dass die Funkenzünfte ihre Funken machen durften. Sie waren ja die ersten, die nach dem Lockdown wieder etwas machen konnten“, reflektiert Lässer ihr erstes Jahr als Präsidentin des VVF. „Es ist generell schwierig geworden, die Menschen zum Ehrenamt zu motivieren. Ganz egal ob das der Blasmusikverein, Fußballverein oder sonstige Vereine sind.“

Faschingssaison 2023

Heute, Samstag, findet bereits die erste Faschingsveranstaltung in Hohenems statt. Barbara Lässer schildert im Interview bei Vorarlberg LIVE, was in der diesjährigen Faschingssaison zu erwarten ist: „Meines Wissens nach finden alle Umzüge wie früher statt. Von Hörbranz bis nach Braz ist alles geplant und auf Schiene. Die Vereine sind auch nach zwei, drei Jahren Stillstand sehr gut organisiert und können das aus dem ff.“ Für Lässer selbst gibt es viele verschiedene Highlights in der fünften Zeit der Jahres. „Wir haben eine sehr vielfältige Fasnacht bei uns in Vorarlberg. Das Brauchtum wird gelebt und auch an die Kinder weitergegeben.“

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.