„Wollen uns teuer verkaufen“

Vorarlberg / 13.01.2023 • 16:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Kreisläuferin Katarina Gladovic wird den Schoren-Handballerinnen fehlen.SSV
Kreisläuferin Katarina Gladovic wird den Schoren-Handballerinnen fehlen.SSV

SSV-Schoren-Handballerinnen empfangen MGA Fivers.

Dornbirn Mit der Heimpartie gegen die MGA Fivers aus Wien startet der SSV Dornbirn Schoren am heutigen Samstag, 14. Jänner, um 19 Uhr in der Messehalle 2 in die Rückrunde der WHA Meisterliga. Das Team von Coach Zoran Obradovic braucht jeden Punkt, um die rote Laterne loszuwerden.

Zum Saisonauftakt war mit dem 24:33 in der Wiener Hollgasse für den SSV Dornbirn Schoren Anfang September nichts zu holen. Am Samstag um 19 Uhr gastieren die drittplatzierten MGA Fivers zum Rückrundenstart in der Dornbirner Messehalle. Bis auf das Spiel gegen Rekordmeister Hypo Niederösterreich haben die Gäste aus der Bundeshauptstadt in der Hinrunde alle ihre Begegnungen gewonnen.

„Wir müssen uns so teuer wie möglich verkaufen“, fordert Cheftrainer Zoran Obradovic. Vor allem die erste und zweite Welle der Wienerinnen sowie Topwerferin Tereza Chovancova gilt es in den Griff zu bekommen.

Verluste zu verkraften

Kein leichtes Unterfangen für den Tabellenletzten aus der Messestadt in der zwölften Runde des Grunddurchgangs der WHA Meisterliga. Zumal Kreisläuferin Katarina Gladovic wegen einer Erkrankung fehlt und Flügelspielerin Vera Müller ihre Karriere beendet hat. Zudem ist der Einsatz der Niederländerin Merel de Jong wegen einer Knöchelblessur fraglich.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.