Monsterkonzert wieder wie gewohnt

Vorarlberg / 15.01.2023 • 19:53 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt.
Die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Palast-Tätscher starteten in die ­Faschingssaison.

Hohenems Nachdem auch das Monsterkonzert der Emser Palast-Tätscher in den letzten Jahren unter der Coronapandemie gelitten hat, war die Freude nun groß, dass das Guggaspektakel wieder stattfinden konnte. Bereits am frühen Nachmittag versammelten sich die Guggenmusiken aus Deutschland, Schweiz, Liechtenstein und Vorarlberg am Hohenemser Kirchplatz und begeisterten mit ihren Klängen die zahlreichen Zuschauer. Auch die St. Karl Kirche war beim anschließenden Narrengottesdienst bis auf den letzten Platz mit begeisterten Fasnächtlern gefüllt. Musikalisch wurde die Gugga-Messe vom Fanfarenzug Dornbirn, sowie der Lumpamusik Götzis begleitet. Weiter ging es dann mit Platzkonzerten vor der Kirche und kreativen Kostümen, sowie auffallenden Masken. Neben den gastgebenden Palast-Tätschern sorgten auch die Schneggahüsler aus Frastanz, die Pfuutzger Musigg, die Tuarbaguger Escha und die Igla Gugger für närrische Stimmung. MIMA

Die Kostüme und Masken waren bunt.
Die Kostüme und Masken waren bunt.
Ein großes Musikspektakel lieferten einige Narrenzünfte am Samstagnachmittag.Mima (3)
Ein großes Musikspektakel lieferten einige Narrenzünfte am Samstagnachmittag.Mima (3)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.