Politik in Kürze

Vorarlberg / 16.01.2023 • 22:29 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Sozialministerium hilft bei Energiekosten

Wien Der „Wohnschirm“ des Sozialministeriums unterstützt Menschen mit geringem Einkommen ab sofort auch bei der Zahlung von Rückständen von Energiekosten und bei Problemen mit der Höhe der Vorauszahlungen. „Wir erweitern den Wohnschirm um eine Energiesicherung. Es soll, muss und darf in Österreich niemand frieren“, sagte Sozialminister Johannes Rauch (Grüne). Dafür wurde das Projekt bereits Ende des vergangenen Jahres auf 134 Millionen Euro bis 2026 aufgestockt. Laut einer Umfrage der Statistik Austria können rund 500.000 Menschen ihre Wohnung nicht angemessen warm halten. Ebenso viele hätten Rückstände bei Miete, Betriebskosten oder Kreditraten.

Laufzeitverlängerung für AKW Krsko

Ljubljana Das slowenische Umweltministerium hat dem Atomkraftwerk Krško eine Laufzeitverlängerung um 20 Jahre erteilt. „Die Laufzeitverlängerung ist falsch und alles andere als ein positives Signal für die Energiesicherheit“, kritisierte Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne).

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.