Orientierung im Behördenchaos

Vorarlberg / 18.01.2023 • 19:28 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
gaby Schwarz gibt in Vorarlberg LIVE Einblick in ihre Aufgaben.

gaby Schwarz gibt in Vorarlberg LIVE Einblick in ihre Aufgaben.

Volksanwältin Gaby Schwarz über ihre Aufgaben.

Schwarzach Seit vergangenem Jahr ist Gaby Schwarz (ÖVP) Volksanwältin und tourt derzeit durch Österreich. In dieser Tätigkeit unterstützt sie Bürgerinnen und Bürger bei anhaltenden Konflikten mit den Behörden. „Zu meinem Geschäftsbereich gehört alles, was zum Bereich Finanzen zu sagen ist“, erklärt sie am Mittwochabend in Vorarlberg LIVE. Doch auch der Strafvollzug und Internationale Themen zählen zu ihren Aufgaben wie auch Wohnbau und Friedhofsagenden. Tirol und Vorarlberg haben hierbei eine Sonderstellung: Da es für die Landesagenden hier Landesvolksanwälte gibt, ist sie nur für die Bundesverwaltung zuständig. 

„Die Menschen, die zu uns kommen, erwarten sich Orientierung“, erklärt Schwarz. Direkte Hilfestellungen kann die Volksanwaltschaft meist nicht bieten. Die Menschen kämen dementsprechend mit „Dingen, die den unmittelbaren Lebensbereich betreffen, wo wir dann versuchen, Lösungen aufzuzeigen“, erklärt die Volksanwältin. Ein drängendes Thema sei derzeit für viele die Energiekrise und Teuerung, zuvor waren es oft die Besuchsregelungen in Pflegeheimen während der Pandemie. Corona führte derweil auch dazu, dass die Volksanwaltschaft digitaler wurde. Schwarz freut sich jedoch, dass diese wieder möglich sind: „Sie müssen sich vorstellen, da kommen Menschen mit Stapeln an Unterlagen. Dann im persönlichen Gespräch zu klären, was können wir, was brauchen wir, was ist notwendig, ist unfassbar einfacher als per Telefon oder per Mail.“

Die Menschen, die zu uns kommen, erwarten sich Orientierung, ob jetzt Hilfestellung oder eine klare Ansage.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.