„Schokoladen“-Züge nach Bludenz

Vorarlberg / 22.01.2023 • 16:47 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Kinder durften in der Fabrik nach Herzenslust probieren.Volare
Die Kinder durften in der Fabrik nach Herzenslust probieren.Volare

Zielgruppen-Marketing anno 1960: Suchard holt Kinder nach Bludenz.

Bludenz Eine ganz besondere Werbeaktion war ab 1960 das jährliche Suchard-Preisausschreiben zu Ostern für Kinder, eine Idee des Direktors Ernst Bösch, der als ehemaliger Verkaufsleiter in Wien wusste, dass Suchard im Osten Österreichs unbedingt bekannter werden musste. Gewinnen konnten Kinder einen Tag in Vorarlberg mit Besichtigung der Milka-Produktion. Ein extra von Suchard gecharterter Liegewagenzug brachte über Nacht 500 Kinder nach Bludenz, die hier in verschiedenen Gasthäusern ein Frühstück bekamen und dann die Fabrik besichtigen durften mit Mittagessen in der Kantine. Nachmittags gab es eine Fahrt auf dem Bodensee und abends ging es per Zug wieder heim.

Viermal fuhr der Zug, abwechselnd von Wien (2x), Graz und Linz, sodass pro Sommer 2000 Kinder Vorarlberg kennengelernt haben. In den 1960ern hatten nur wenige Familien Autos und solche Reisen waren etwas ganz Besonderes. Die Organisation dieser Werbetage lag bei Paul Hafner, dem langjährigen Werbeleiter in Bludenz, freiwillige Suchard-Mitarbeiter begleiteten die Kinder. Anfangs war ein Mindestalter von zwölf Jahren vorgeschrieben, aber bald wurde auf ein Höchstalter von 14 Jahren umgestellt, weil Teenager auch damals schon Liegewagen anders zu nutzen wussten.
Eigentlich nur für ein Jahr gedacht war die Nachfrage so groß, dass man nach einem Jahr Pause das Ganze noch viermal veranstaltet hat. Der Aufwand für diese Aktion war hoch, aber auch die Wirkung für Suchard war phänomenal: Noch 30 Jahre später trafen Dankesschreiben inzwischen erwachsener Milka-Fans in Bludenz ein.

Ernst Bösch mit Gewinnern auf dem Bodensee. Jeder sollte stolz eine Suchard-Mütze tragen, möglichst auch daheim.Nachruf in WIR 2/1971
Ernst Bösch mit Gewinnern auf dem Bodensee. Jeder sollte stolz eine Suchard-Mütze tragen, möglichst auch daheim.Nachruf in WIR 2/1971
Ankunft des Liegewagen-Sonderzugs.
Ankunft des Liegewagen-Sonderzugs.
500 Kinder sehen einen Film über Milka-Schokolade. Volare
500 Kinder sehen einen Film über Milka-Schokolade. Volare

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.