Warther Zentrum setzt seine Aufholjagd fort

Vorarlberg / 25.01.2023 • 16:45 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Die Pension Bergrösli soll einem Projekt mit Restaurant, Sportgeschäft, Appartements usw. weichen. Der Baubescheid liegt vor, der Baustart ist offen. STP/2

Die Pension Bergrösli soll einem Projekt mit Restaurant, Sportgeschäft, Appartements usw. weichen. Der Baubescheid liegt vor, der Baustart ist offen. STP/2

Zwei interessante Projekte nehmen nach „Nachdenkpause“ wieder Fahrt auf.

Warth Seit der Eröffnung des Mehrzweckzentrums mit Gemeindeamt, Polizei, Bank und Tourismusamt im Jahre 2004 hat sich Warth schwerpunktmäßig im Bereich der Steffisalpbahn weiterentwickelt. Das Hotel Steffisalp wurde errichtet, der Warther Hof erweitert und modernisiert, die Walserstube komplett erneuert und erweitert und zuletzt auch der Lechtalerhof zu den Lech Valley Lodges weiterentwickelt.

Biberkopf und Dorfbahn

Im Zentrum hat sich in diesem Zeitraum vergleichsweise wenig getan – im Gegenteil, 2008 wurde das in die Jahre gekommene Traditionshaus Biberkopf sogar geschlossen. Modernisierungspläne scheiterten vor allem am Wassermangel, der vor einigen Jahren zu einem generellen Baustopp führte. Mit den neuen Eigentümern der Biberkopf-Immobilie kam frischer Wind in die Zentrumsentwicklung, zumal auch die Liftgesellschaft einen lang gehegten Wunsch der Gäste umsetzte und mit der Dorfbahn einen direkten Zugang vom Zentrum ins riesige, inzwischen bis St. Anton reichende Skigebiet schuf. Der neue Biberkopf wurde im Verein mit der Tiefgarage, die auch eine attraktive Dorfplatzgestaltung ermöglichte, ein echtes Jahrhundertprojekt, das Warth enorm aufwertet. Dass sich das Bibers im Hotel Biberkopf auf Anhieb als Haubenlokal positionieren konnte und damit kulinarische Akzente setzte, hat nicht unwesentlich zur (Wieder-)Belebung des Zentrums beigetragen.

Weitere Projekte im Zentrum

Investoren reagierten und etablierten sich im Umfeld dieser Zubringerbahn. Allen voran das Projekt Pure Resort – Pure steht für Personal Unique and Rewarding Experience – mit 33 Appartements und Restaurant. Weil sich der Bau des neuen Hotels Biberkopf aus vielschichtigen Gründen länger hinzog, „überholte“ das Pure Resort das Hotelprojekt. Noch schneller war die Firma FAB (steht für Holzbau Fetz, Ex-Skirennläufer Kilian Albrecht und Gerold Berchtold), die ihr Projekt Warths!Ap schon 2017 in Betrieb nehmen konnten. Zwei Jahre später legte der Manager von Michaela Shiffrin mit Killi’s Bistro im W 52 noch nach. Und da ist auch noch das im Rohbau-Stadium vorläufig gestoppte Projekt an der Dorfbahn. Die bauliche Fertigstellung der Gesamtanlage „Huberhus“ wurde schon Anfang 2020 eingestellt, die Zukunft ist ungewiss, das Projekt liegt auf Eis.

Zwei Projekte laufen weiter

Nur kurzzeitig eine „Verschnaufpause“ – bedingt durch die Unsicherheiten wegen des Ukraine-Kriegs sowie die großen Preissteigerungen und die steigende Inflation – gab es bei zwei anderen Zentrumsprojekten, die jetzt aber wieder Fahrt aufnehmen: Neben dem Zentrumsgebäude ist in Richtung Lech an der L 198 von Jug Appartements Arlberg ein Projekt geplant, für das bereits im Jänner 2022 die Bauverhandlung stattfand. Nach Plänen von Johannes Kaufmann sollen an Stelle der Pension Bergrösli, die abgerissen wird, in zwei Baukörpern ein Restaurant, ein Sportgeschäft, einen Wellnessbereich, ein Studio für Massage und Beauty sowie 19 Appartements und Privatwohnungen errichtet werden – für die Appartements hat der Verkauf u. a. im Internet begonnen, der Baubeginn ist allerdings noch offen.

Verzögerungen gab es auch bei einem anderen Vorhaben zwischen Hotel Biberkopf und W 52. Dort soll auf dem Areal der Pension Bickel ein Aparthotel entstehen. Das Haus steht derzeit leer. Konkrete Pläne gab es schon vor einigen Jahren, diese wurden jedoch überarbeitet und jetzt neuerlich zur Genehmigung eingereicht. Auch hier soll der Altbau abgerissen und durch ein neues Gebäude ersetzt werden. STP

Die ehemalige Pension Bickel im Warther Zentrum soll einem Aparthotel weichen. Ein überarbeitetes Projekt wurde zur Genehmigung eingereicht.

Die ehemalige Pension Bickel im Warther Zentrum soll einem Aparthotel weichen. Ein überarbeitetes Projekt wurde zur Genehmigung eingereicht.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.