Führungswechsel bei Entner-Dach

Vorarlberg / 03.03.2023 • 19:51 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Alt-Geschäftsführer Joachim Entner mit dem neuen Führungstrio Elias Entner, Jasmin Entner und Alexander Entner. Bernhard Rogen
Alt-Geschäftsführer Joachim Entner mit dem neuen Führungstrio Elias Entner, Jasmin Entner und Alexander Entner. Bernhard Rogen

Eine neue Generation sichert das weitere Bestehen des Familienunternehmens.

RANKWEIL Das Familienunternehmen Entner-Dach in der Marktgemeinde Rankweil gehört in dieser Sparte zu den angesehensten Betrieben Vorarlbergs und hat sich nicht nur im Ländle, sondern auch in der benachbarten Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein längst einen guten Namen gemacht.

Vor einer geraumen Zeit wurde in der Firma ein Generationswechsel vollzogen. Nach drei Jahrzehnten sehr erfolgreicher Ära übergab Geschäftsführer Joachim Entner das Schmuckstück in jüngere Hände an seine Tochter Jasmin Entner und Sohn Alexander Entner sowie an seinen Schwiegersohn Elias Entner. Die dritte Generation hielt bei Entner Dach nun Einzug.

Fortsetzung geregelt

Damit ist die Fortsetzung der Spenglerei geregelt und es beginnt eine neue Zeitrechnung. Ein gutes Familienunternehmen lebt von Grundsätzen wie Handschlagqualität, persönlichem Service und einer ganz speziellen Atmosphäre. Auch sechs Jahrzehnte nach der Gründung steht Entner-Dach in Rankweil mehr denn je zu diesen sehr wichtigen Werten.

Joachim Entner übernahm die Spenglerei seines Vaters Helmut Entner im Jahr 1994, nachdem die Firma von Seniorchef im Jahr 1964 in einem angemieteten Stickerei-Lokal in Rankweil gegründet wurde. „Das war der mit Abstand beste Schritt in die richtige Richtung“, sagt Firma Entner Spenglerei und Dachdeckerei Alt-Geschäftsführer Joachim Entner zum Neubau und Einzug in die Zentrale nahe der Autobahn-Abfahrt Rankweil.

Erster Betrieb im Römergrund

Das Familienunternehmen war der erste Betrieb am Römergrund und setzt neue Impulse. Auf einer Gesamtfläche von rund 3000 Quadratmetern finden 25 Mitarbeiter optimale Voraussetzungen vor, um die neuesten Trends in Sachen Spenglerei und Dachdeckerei umzusetzen. Die Spenglerei wurde im Römergrund um den Bereich der Dachdeckerei erweitert. Da der neue Standort im Römergrund sich in einer zentralen Lage befindet, steht den Arbeitnehmern dort eine moderne Infrastruktur zur Verfügung. Seit der Übersiedelung vor sechs Jahren konnten etliche neue Kunden für größere Aufträge gewonnen werden.

Zertifizierungen, Prämierungen in der Lehrlingsausbildung und im Umweltmanagement gehörten für den scheidenden Geschäftsführer Joachim Entner ebenso zur Firmenphilosophie wie höchste Qualitätsstandards bei sämtlichen Arbeiten.

Erfolge und Siege

Die professionelle Lehrlingsausbildung wurde in den letzten Jahrzehnten mit vielen Erfolgen und Gesamtsiegen bei diversen Bundes- und Landesbewerben belohnt. Der jungen Führungscrew mit den drei neuen Geschäftsführern stehen allerdings große Herausforderungen bevor, wie beispielsweise der Facharbeitermangel, steigende Materialpreise und die schon zahlreichen Wetterextreme durch den Klimawandel. Aber mit frischem Elan, großer Motivation und neuen Ideen ist die neue Geschäftsführung bereit, die Herausforderungen anzunehmen und blickt trotzdem optimistisch in die Zukunft. Dabei wird Joachim Entner dem neuen Führungstrio weiterhin beratend zur Seite stehen. Erste neue Projekte wurden von der Führungscrew bereits umgesetzt. VN-TK

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.