Das Jüdische Museum Hohenems zum Vorteilspreis besuchen

Vorteil / 08.11.2022 • 17:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
„Ausgestopfte Juden? Geschichte, Gegenwart und Zukunft jüdischer Museen“ heißt die aktuelle Ausstellung im Jüdischen Museum in Hohenems. walser
„Ausgestopfte Juden? Geschichte, Gegenwart und Zukunft jüdischer Museen“ heißt die aktuelle Ausstellung im Jüdischen Museum in Hohenems. walser

dauervorteil Das Jüdische Museum Hohenems erinnert an die jüdische Gemeinde Hohenems und ihre vielfältigen Beiträge zur Entwicklung Vorarlbergs und des Alpenraums. „Ausgestopfte Juden? Geschichte, Gegenwart und Zukunft Jüdischer Museen“ heißt die aktuelle Sonderausstellung. Weltweit gibt es heute über 120 jüdische Museen. Für die einen ist das Adjektiv „jüdisch“ eindeutig, für die anderen ist es nicht nur mehrdeutig, sondern steckt gar voller Widersprüche. Die Ausstellung beleuchtet Geschichte und Gegenwart der Institution „Jüdisches Museum“, ihre Sammlungen und ihren Kanon – und reflektiert damit die drängende Frage nach ihrer gesellschaftlichen Rolle in der Zukunft.

VN-Abonnenten besuchen das jüdische Museum das ganze Jahr über zum Vorteilspreis und sparen drei Euro auf eine Eintrittskarte. Einfach die VN-Vorteilskarte vorlegen und vom Dauervorteil profitieren. Eine reguläre Eintrittskarte kostet für VN-Abonnenten nur 5 statt 8 Euro. Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 19 Jahre. Das Jüdische Museum Hohenems hat von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.