Suche nach Taucher wurde abgebrochen

Welt / 24.03.2013 • 22:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Attersee. Die Suche nach einem seit Samstag vermissten polnischen Taucher im Attersee ist am Sonntag abgebrochen worden. Der Bereich bis zu 50 Metern sei von Tauchern vergebens durchkämmt worden. Um noch tiefer nach dem Mann zu schauen, brauche es technische Hilfsmittel, sagte Klaus Decker von der Polizei Vöcklabruck. Diese konnten jedoch wegen des starken Wellengangs nicht eingesetzt werden. Der Vermisste hatte sich in einer Tiefe von 40 Metern von seiner Gruppe verabschiedet, um allein – wie ausgemacht – noch zehn Meter abzusteigen. Warum er nicht wieder aufsteigen konnte, wisse man erst, wenn er gefunden wurde, so Decker.