220 Eisfischer gerettet

Welt / 29.03.2013 • 22:16 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

riga. Mehr als 200 Menschen sind vor der lettischen Ostseeküste von zwei abgetriebenen Eisschollen gerettet worden. In einer spektakulären Aktion brachten zwei Militärhubschrauber mehrere Menschen zurück an Land, wie die Agentur Delfi am Freitag unter Berufung auf die Rettungskräfte meldete. Eisfischen ist in den Ex-Sowjetrepubliken ein verbreitetes Hobby. Dabei kommt es vor allem in der Tauwetterperiode immer wieder zu solchen Notfällen.