Ex-Pater wird wegen Missbrauchs angeklagt

09.04.2013 • 21:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Steyr. Ein 79-jähriger ehemaliger Pater des oberösterreichischen Stifts Kremsmünster muss sich wegen sexuellen Missbrauchs sowie anderer Sexual- und Gewaltdelikte vor Gericht verantworten. Die Anklage spricht von 24 Opfern. Zudem legt sie dem Mann den Besitz einer nicht registrierten Pumpgun zur Last. Dem mittlerweile in den Laienstand zurückversetzten Ex-Geistlichen drohen bis zu 15 Jahre Haft. „Lang hat es gedauert“, war seitens der Betroffenen am Dienstag zu hören, man sei aber erleichtert, dass es nun zu einem Prozess komme. Vom Bekanntwerden der Vorfälle in den Medien bis zur Anklage sind mehr als drei Jahre vergangen. Die Anklage ist nicht rechtskräftig, der Beschuldigte kann sie beeinspruchen.