Lenker von Sondertransport mit 1,7 Promille

Welt / 11.08.2013 • 21:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wiesing. Mit 1,7 Promille Alkohol im Blut ist ein 46-jähriger italienischer Lkw-Fahrer auf der Tiroler Inntalautobahn (A 12) bei Wiesing (Bezirk Schwaz) von der Polizei aus dem Verkehr gezogen worden. Der Italiener war angehalten worden, weil er mit einem überbreiten Sondertransport unterwegs war. Bei der Fahrzeugkontrolle wurde schließlich die starke Alkoholisierung festgestellt. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der Vorfall bereits am Freitagnachmittag ereignet.

Dem Lkw-Lenker wurde laut Exekutive die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein vorläufig abgenommen. Er musste eine Sicherheitsleistung in der Höhe von rund 1500 Euro bezahlen. Der Mann wurde angezeigt.