Chinesischer Zoo gibt Dogge als Löwe aus

Welt / 16.08.2013 • 21:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Peking. Nach einer Betrugsaffäre um einen vermeintlichen Löwen hat ein Zoo in China seine Tore geschlossen.

Über den Zoo hatten sich Hohn und Spott ergossen, nachdem dort eine Tibetdogge als „afrikanischer Löwe“ ausgegeben worden war. Spätestens als der große Hund zu bellen anfing, flog der Betrug auf, wie die staatliche Zeitung „Bejing Youth“ berichtet hatte. Daraufhin fiel auf, dass noch weitere Tiere falsch bezeichnet wurden. So befanden sich in einem Schlangen-Terrarium zwei Biberratten, ein Polarfuchs wurde als Leopard ausgewiesen und ein anderer Hund als Wolf.