Mutter rettete Baby vor Messerattacke des Vaters

Welt / 20.08.2013 • 22:09 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Graz. Ein 24-jähriger Vater soll am Montag in Graz mit einem Messer auf sein eigenes Baby losgegangen sein. Die 28-jährige Mutter wehrte die Attacke ab, entriss dem Mann die Waffe und stach mehrmals auf ihn ein. Dabei erlitt der Ehemann lebensbedrohliche Verletzungen, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Dienstag mit. Der amtsbekannte Nigerianer wurde im LKH Graz notoperiert und war am Dienstag außer Lebensgefahr. Das Paar hatte sich bereits einmal getrennt, doch dann fanden sie mit der Geburt ihres zweiten Kindes wieder zusammen. Das Glück hielt nicht lange, und deshalb war die Mutter mit den Kindern ins Frauenhaus gezogen. Am Montag wollte sie ihren Ehemann mit den Kindern besuchen. Dabei kam es zum Streit, der schließlich eskalierte.