Bärenbaby Bodia fühlt sich bei „Vier Pfoten“ schon wie zu Hause

Welt / 22.08.2013 • 21:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Ukraine, Zhytomyr | 2013 08 11 | BEAR RESCUE CENTER Nadyia |  in the picture: Bear Bodia

Ukraine, Zhytomyr | 2013 08 11 | BEAR RESCUE CENTER Nadyia | in the picture: Bear Bodia

Sein schlimmes Schicksal scheint Bodia gut überwunden zu haben: Das Bärenbaby, das illegale Händler viel zu früh der Mutter entrissen und an den ukrainischen TV-Sender 1+1 um 750 Euro verkauft haben, wurde von „Vier Pfoten“ in der Bärenstation Nadiya, 160 km von Kiew entfernt, gebracht und fühlt sich nun offensichtlich pudelwohl. Wenn Bodia nicht gerade durch sein Gehege streunt und spielt, plantscht er gerne im Pool. www.vier-pfoten.at Foto: Vier Pfoten