Bevölkerung wächst bis 2050 auf 9,7 Milliarden

Welt / 02.10.2013 • 21:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
In Afrika wird laut Ined die Einwohnerzahl bis 2050 von 1,1 auf 2,5 Mrd. Menschen anwachsen. AP
In Afrika wird laut Ined die Einwohnerzahl bis 2050 von 1,1 auf 2,5 Mrd. Menschen anwachsen. AP

Paris. Die Weltbevölkerung könnte einer Studie zufolge bis zum Jahr 2050 von derzeit 7,1 auf 9,7 Milliarden Menschen wachsen. Bis zum Ende des Jahrhunderts könnten bis zu elf Milliarden Menschen auf der Erde leben, hieß es am Mittwoch in einer Untersuchung des französischen Demografieforschungsinsti­tuts INED. Allein in Asien werde die Einwohnerzahl bis zum Jahr 2050 von derzeit 4,3 auf 5,2 Milliarden steigen. Im derzeit bevölkerungsreichsten Staat China soll sie demnach bei 1,3 Milliarden stagnieren, in Indien hingegen von derzeit 1,2 auf 1,6 Milliarden ansteigen.

INED rechnet damit, dass in Afrika im Jahr 2050 ein Viertel der Weltbevölkerung leben wird. Die Einwohnerzahl werde sich dort von derzeit 1,1 auf 2,5 Milliarden Menschen mehr als verdoppeln. Als Grund wird eine Geburtenrate von 4,8 Kindern pro Frau angegeben; der weltweite Durchschnitt liegt bei 2,5.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.