Russe getötet – Mob randaliert

Welt / 13.10.2013 • 22:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

moskau. In Russlands Hauptstadt lieferten sich gestern Abend fremdenfeindliche Randalierer Kämpfe mit der Polizei. Laut Behörden seien mindestens 380 Angreifer von einer Sondereinheit festgenommen worden. Der Mob wollte die Tötung eines jungen Russen rächen. Der Polizei zufolge könnte der flüchtige Täter ein Migrant aus Zentralasien oder dem Kaukasus sein.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.