Schule wegen beißender Spinnen geschlossen

Welt / 23.10.2013 • 21:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

London. Wegen eines Befalls durch beißende Spinnen hat eine Schule in Großbritannien am Mittwoch schließen müssen. Man wolle den Tag nutzen, um die Tiere der Spezies Steodata nobilis loszuwerden, teilte der Dekan der Mittelschule in Gloucestershire im Südwesten Englands mit.

Gebissen wurde niemand, die örtlichen Gesundheitsbehörden hatten der Schulleitung jedoch geraten, für einen Tag zu schließen, um des Befalls Herr zu werden. Die Spinnenart gibt es Experten zufolge immer häufiger in Großbritannien, dort wird sie auch als „Falsche Witwe“ bezeichnet. Sie gilt als die gefährlichste unter den zwölf beißenden Spinnenarten auf der Insel.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.