Und da war noch . . .

Welt / 28.10.2013 • 23:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . eine Familie in den USA, die eine Trauerfeier mit einem falschen Toten abgehalten hat, weil der Bestatter zwei Leichen vertauschte. Das Unternehmen verwechselte den Verstorbenen mit einem Toten, der im selben Hospiz und am selben Abend gestorben war. Der Fremde trug die Kleidung des Verstorbenen und hatte ein Bild der Ehefrau unter dem Kissen. Die Angehörigen schreckten zusammen, als der Sarg bei der Trauerfeier geöffnet wurde und sie den Fremden erblickten. Zu allem Überfluss trug der Tote eine Plastiktüte über dem Kopf.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.