Und da war noch . . .

Welt / 09.06.2014 • 18:11 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . eine entlaufene Kuh, die in Sachsen ein Päuschen auf der Motorhaube eines Autos eingelegt hat. Wie die Polizei am Pfingstmontag mitteilte, hatte der Bauer seine ausgebüxten Milchviecher am späten Sonntagabend auf einer Straße in Richtung Burgstädt und heimische Weide treiben wollen, als ihm ein Auto entgegenkam. Der 62-jährige Fahrer hielt an. Dennoch scheute eine Kuh und setzte sich auf die Motorhaube des Wagens und hinterließ einen Sachschaden von rund 5000 Euro.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.