Fliegerbombe bei Bauarbeiten entdeckt

Welt / 12.06.2014 • 22:51 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Leipzig. In der Nähe des Leipziger Hauptbahnhofes ist am Donnerstagvormittag eine Fliegerbombe gesprengt worden. Experten des Kampfmittelräumdienstes lösten eine kontrollierte Explosion aus, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Bilder zeigten eine riesige Detonation.

Der 75 Kilogramm schwere amerikanische Sprengkörper war am Mittwochabend bei Bauarbeiten auf dem Areal eines alten Postbahnhofs entdeckt worden. Eine Entschärfung der Bombe war nicht möglich, deswegen wurde sie am Fundort gesprengt.

In einem Umkreis von 500 Metern mussten rund 300 Anwohner ihre Häuser verlassen. Die Sperrungen sorgten am Morgen für erhebliche Behinderungen im Berufsverkehr. „Das war schon teilweise chaotisch“, sagte der Polizeisprecher. Auch bei der Deutschen Bahn gab es Beeinträchtigungen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.