55 Jahre Haft für betrunkene Lenkerin

Welt / 13.06.2014 • 22:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Los Angeles. In Los Angeles ist eine Drogentherapeutin zu 55 Jahren Haft verurteilt worden, weil sie betrunken mit ihrem Auto einen Mann erfasste und drei Kilometer mit dem Schwerverletzten auf der Frontscheibe weiterfuhr. Die Unfallfahrerin hielt erst an, als ein anderer Autofahrer sie dazu aufforderte. Während herbeigeeilte Passanten dem Mann zur Hilfe kamen, rauchte die 53-Jährige eine Zigarette. Der Fußgänger erlag später in einem Krankenhaus seinen Verletzungen.

Die Frau beharrte vor Gericht darauf, während des Unfalls nicht betrunken gewesen zu sein, obwohl sie vorher Bier und drei Gläser Wodka getrunken hatte. Der Verletzte sei “vom Himmel gefallen”, erklärte die Angeklagte.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.