Millionenschäden nach Hagelsturm in Kärnten

Welt / 24.06.2014 • 22:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Klagenfurt. Schwere Unwetter mit Hagel haben am Montag in Teilen Kärntens Millionenschäden angerichtet. Alleine in der Landwirtschaft ist laut Österreichischer Hagelversicherung mit 600.000 Euro Schaden zu rechnen, Experten schätzen die Gesamtschäden auf zehn bis 20 Millionen Euro. In Klagenfurt zerbarsten zahllose Scheiben, Hunderte Autos wurden beschädigt. Landesweit gingen bei den Feuerwehren 180 Notrufe ein.

Insgesamt waren rund 2400 Hektar landwirtschaftliche Flächen vom Hagel betroffen. Besonders schlimm hat es das knapp vor der Ernte stehende Getreide erwischt. “Die Ernte ist teilweise komplett verloren”, hieß es von Seiten der Landwirtschaftskammer.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.