Wetterlage hat sich entspannt

Welt / 01.08.2014 • 22:17 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Podersdorf. Nach dem heftigen Unwetter am Mittwoch im Burgenland sind am Freitag die Aufräumarbeiten dem Ende zu gegangen. Am Donnerstag zeichnete sich bereits im Laufe des Nachmittags ein Rückgang an Einsätzen für die Feuerwehren des Landes ab. Auch die Lage in den Hochwassergebieten Salzburgs und Oberösterreichs hat sich entspannt. „Die Pegel gehen überall zurück, die Wetter- und die hydrographischen Prognosen geben Entwarnung. Im Prinzip geht es jetzt ums Aufräumen“, so Markus Kurcz vom Katastrophenschutzreferat Salzburg.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.