4000 Beben in Region um Vulkan in Island

Welt / 21.08.2014 • 22:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Reykjavik. Seit vergangenem Freitag hat es in der Umgebung des Vatnajökull-Gletschers, an dessen Spitze sich der Vulkan Bardarbunga befindet, 4000 Erdbeben gegeben.

Die Nacht auf Donnerstag war bereits die sechste in Folge, in der es zahlreiche Erdstöße gab. Mehrere überschritten zudem den kritischen Wert von drei auf der Richterskala. Geologen warnten seither vor einem möglichen Ausbruch des Vulkans. Die Behörden evakuierten die letzten Touristen, die sich in der Risikozone um den Vulkan befunden hatten. Die zweithöchste Warnstufe „Orange“ für den internationalen Flugverkehr über Island ist weiter aufrecht.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.