Vorarlberger sind heuer die fleißigsten Ja-Sager

Welt / 26.08.2014 • 22:57 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Cheerful married couple standing on the beach

Cheerful married couple standing on the beach

Mehr Eheschließungen gab es in ganz Österreich, Vorarlberg verzeichnet ein stolzes Plus von 17,6 Prozent.

Wien. Die Österreicher scheinen im Jahr 2014 im Privatleben öfter „sichere Häfen“ anzusteuern. Bei den Eheschließungen gab es laut Statistik Austria in den ersten sechs Monaten ein Plus von 6,5 Prozent, bei den eingetragenen Partnerschaften ein Plus von 5,2 Prozent im Vergleich zu diesem Vorjahreszeitraum. Die vorläufige Zahl der Eheschließungen betrug in ganz Österreich demnach im ersten Halbjahr 17.150. Damit setzte sich der seit 2009 beobachtbare Trend tendenziell steigender Heiratszahlen in den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 vorläufig

weiter fort.

Das Plus in diesem Jahr wurde in allen Bundesländern außer dem Burgenland registriert. Deutlich mehr Trauungen als im ersten Halbjahr 2013 gab es in Vorarlberg und Tirol, gefolgt von Oberösterreich, Niederösterreich, Kärnten und Salzburg. Das starke Plus an Eheschließungen in Vorarlberg spürt Jürgen Peter, Standesbeamter in Lustenau, zwar nicht direkt. Dennoch: Minimal mehr Trauungen als im ersten Halbjahr 2013 gingen heuer auch in Lustenau über die Bühne. „Heute hatten wir die 57. Hochzeit des Jahres“, informiert der Standesbeamte. „Im vergangenen Jahr fand die 57. Hochzeit am 13. September statt“, so der Lustenauer weiter.

Eine Plus-Tendenz gab es im ersten Halbjahr 2014 auch bei eingetragenen Partnerschaften. Von Jänner bis Juni 2014 ließen sich 181 gleichgeschlechtliche Paare eintragen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.