Gefährlicher Fund im Garten

Welt / 31.08.2014 • 22:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

sachsen. Ohne es zu ahnen, hat ein Mann in Sachsen jahrelang buchstäblich auf einem Pulverfass gelebt. Der Mann habe beim Arbeiten in seinem Garten eine etwa 30 Zentimeter lange Wurfgranate gefunden, teilte die Polizeidirektion Görlitz mit. Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes suchten das Grundstück ab und fanden noch sieben weitere Granaten russischer Bauart aus dem Zweiten Weltkrieg.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.