Polizist muss mit Fußfessel zum Dienst

Welt / 14.11.2014 • 22:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Klagenfurt. Ein Kärntner Polizist wird die nächsten Monate seinen Dienst mit Fußfessel versehen. Polizeisprecher Michael Masaniger bestätigte einen Bericht der „Kleinen Zeitung“. Der Polizist war als Alko-Lenker zu vier Monaten unbedingter Haft verurteilt worden. Er hatte auf der Heimfahrt vom Dienst eine Flasche Rum getrunken und bei einem Unfall einen 25-Jährigen verletzt. Seinen Job verlor der 52-Jährige nicht. Er wurde jedoch in den inneren Dienst versetzt und trägt nun weder Waffe noch Uniform. „Er darf keine exekutivdienstlichen Tätigkeiten ausüben und keinen Kontakt zu Gefangenen oder Bürgern haben“, so Masaniger.