WEGA-Einsatz in Millennium City

Welt / 18.11.2014 • 22:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Ein 34-jähriger Mann hat am Dienstag in der Wiener Millennium-City mit einer Bombe gedroht. Gegen 10.30 Uhr wurde die Polizei alarmiert, 900 Personen wurden aus dem Gebäude evakuiert. Zuvor hatte der Mann mit seiner Tochter einen Indoor-Park betreten und zu schreien begonnen. Er wurde von der WEGA festgenommen, das Kind blieb unverletzt. Spürhunde durchsuchten das Stockwerk auf Sprengstoff, gefunden wurde jedoch nichts. Um 11.40 Uhr wurde die Evakuierung wieder aufgehoben. Die Vierjährige wurde in eine Polizeiinspektion gebracht, wo bereits die von der Exekutive verständigten Brüder auf sie warteten. Hintergründe für die Tat sind noch nicht bekannt.