12-Jähriger von US-Polizisten tödlich verletzt

Welt / 23.11.2014 • 22:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Cleveland. Eine Spielzeugwaffe ist einem Zwölfjährigen in einem Freizeitzentrum der US-Großstadt Cleveland zum tödlichen Verhängnis geworden. Ein herbeigerufener Polizist schoss auf den Jungen, nachdem dieser nach der Waffe greifen wollte, statt seine Hände wie vom Beamten gefordert hochzunehmen. Der Junge erlag am Sonntagmorgen seinen Verletzungen. Laut Polizei ähnelte sie einer halbautomatischen Waffe. Den Angaben zufolge war an der Spielzeugwaffe das orange Zeichen abgekratzt, das die Pistole als ungefährlich gekennzeichnet hätte. Die Polizei leitete eine Untersuchung ein, die Beamten wurden vorläufig beurlaubt.