20.000 Euro wegen Kritzelei

Welt / 23.11.2014 • 22:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der Russe ist der erste, der wegen Vandalismus verurteilt wurde.
Der Russe ist der erste, der wegen Vandalismus verurteilt wurde.

Rom. Wegen einer Kritzelei im Kolosseum in Rom muss ein russischer Tourist eine Geldbuße in Höhe von 20.000 Euro zahlen. Zudem erhielt der 42-Jährige eine viermonatige Haftstrafe auf Bewährung. Der Mann war am Freitag von der Polizei geschnappt worden, als er ein großes „K“ – den Anfangsbuchstaben seines Namens – in eine Wand geritzt hatte.