Männer stehlen 1000 Jahre alte Buddha-Statue

Welt / 25.11.2014 • 22:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Tokio. Vier Südkoreaner sind in Japan wegen des mutmaßlichen Diebstahls einer 1000 Jahre alten Buddha-Statue festgenommen worden. Die Männer hätten die aus dem Bairinji-Tempel in dem Ort Tsushima verschwundene Kupferstatue bei sich gehabt, als sie gefasst wurden, teilte die Polizei in der Präfektur Nagasaki am Dienstag mit.

Die Verdächtigen wurden in einem Hafen festgenommen, von wo aus Fähren in die südkoreanische Stadt Busan ablegen. Neben der zehn Zentimeter hohen Statue, die aus dem 9. bis 11. Jahrhundert stammt, hätten sie auch mehrere buddhistische Schriften bei sich gehabt, erklärte die Polizei.