Elf Unfälle mit Googles selbstfahrenden Autos

Welt / 12.05.2015 • 22:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

mountain view. Die selbstfahrenden Autos von Goo­gle sind in sechs Jahren in elf kleinere Unfälle verwickelt worden. „Nicht einmal war das selbstfahrende Auto der Grund für den Zwischenfall“, betonte Projektchef Chris Urmson in der Nacht zum Dienstag in einem Beitrag auf der Plattform „Medium“. Sieben Mal seien andere Fahrer auf die Google-Wagen aufgefahren. Ansonsten seien sie an der Seite gestreift worden, und bei einem Zusammenstoß sei ein anderes Auto an einem Stoppschild vorbeigerollt. Die Flotte von mehr als 20 Wagen sei mehr als 2,7 Millionen Kilometer gefahren, davon 1,6 Millionen Kilometer im autonomen Betrieb. Google hatte seine Fahrzeuge im Herbst 2010 der Öffentlichkeit vorgestellt.