Costa-Kapitän: Anwälte gehen in Berufung

24.09.2015 • 20:21 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Schettino bleibt auf freiem Fuß, bis das Urteil rechtskräftig ist. Rts
Schettino bleibt auf freiem Fuß, bis das Urteil rechtskräftig ist. Rts

Grosseto. Die Anwälte des ehemaligen Kapitäns des 2012 havarierten Kreuzfahrtschiffs Costa Concordia, Francesco Schettino, haben Berufung gegen seine Verurteilung eingereicht. Schettino war zu 16 Jahren und einem Monat verurteilt worden. Sein Anwalt Saverio Senese forderte den Freispruch. Am Montag hatte die Staatsanwaltschaft, die 26 Jahre Gefängnis gefordert hatte, Berufung gegen das aus ihrer Sicht zu milde Urteil eingelegt. So lange dieses noch nicht rechtskräftig ist, befindet sich Schettino auf freiem Fuß.