Cinque Terre kämpft gegen Touristenmassen

29.09.2015 • 20:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

La Spezia. In der Cinque Terre an der ligurischen Riviera wächst der Protest gegen Kreuzfahrtschiffe. Die Straßen der kleinen Orte Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore sind an Sommertagen vollgestopft mit Kreuzfahrtpassagieren, die per Bus von der Hafenstadt La Spezia anreisen. Die Einheimischen klagen über Hygiene- und Sicherheitsprobleme. Durch die Petition „Rettet die Cinque Terre vor dem Massentourismus“ wollen sie darauf aufmerksam machen, berichtet „La Repubblica“. „Seit Monaten verlangen wir von der Hafenbehörde, dass die Ankünfte der Kreuzfahrttouristen per Bus beschränkt werden. Bisher haben wir kein Gehör gefunden“, werden die Bürgermeister zitiert.