Fehlalarm bei Wrack-Suche von MH370

01.10.2015 • 21:07 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Canberra. Auf der Suche nach der verschollenen Malaysia-Airlines-Boeing von Flug MH370 haben Sonargeräte vermeintliche Trümmerfelder identifiziert. Doch eine genaue Betrachtung zeigte schnell: Fehlalarm, wie die Koordinierungsstelle zur Suche (JACC) berichtete.

Zwei Schiffe suchen im Indischen Ozean 2000 Kilometer westlich von Perth in Australien seit Monaten nach dem Flugzeug. Es war am
8. März 2014 mit 239 Menschen an Bord auf dem Weg von Malaysia nach China vom Radar verschwunden. Eine Ende Juli Tausende Kilometer weiter westlich auf der Insel La Réunion angeschwemmte Flügelklappe bewies: Die Maschine ist abgestürzt.