19 Tote an der Côte d’Azur

05.10.2015 • 20:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Nizza. Nach den verheerenden Überschwemmungen an der Côte d’Azur wird in dem Urlaubsparadies aufgeräumt. Die Zahl der Menschen, die infolge der heftigen Niederschläge vom Wochenende ums Leben kamen, hat sich nach Angaben des betroffenen Départements Alpes-Maritimes auf 19 erhöht. Unter den Opfern sind laut Präfekt Adolphe Colrat auch eine Italienerin, ein Brite und ein Portugiese. Die Vermissten sind inzwischen gefunden.

Am Montag kämpften Helfer zunehmend auch gegen Gestank, der sich infolge der Schlamm- und Wassermassen ausbreitete. Betroffen war ein rund 30 Kilometer langer Abschnitt entlang der Côte d’Azur im äußersten Südosten des Landes.