Mit Bambusrädern bis nach China gefahren

Welt / 12.10.2015 • 22:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

hamburg. Nach mehr als 12.000 Kilometern mit dem Fahrrad ist ein deutsches Ehepaar von einer Reise nach China zurückgekehrt. Karina (29) und Tim Poser (34) waren am 2. Oktober 2014 von Hamburg mit Bambusfahrrädern aufgebrochen. Die Kinderkrankenschwester und der IT-Marketing-Mitarbeiter radelten über den Balkan, die Türkei, den Kaukasus, durch den Iran und Zentralasien bis nach Chengdu. Von dort flogen sie Anfang September nach Zürich. Den Weg von der Schweiz nach Hamburg bewältigten sie wieder mit den Rädern eines Kieler Herstellers. Die in Ghana und Schleswig-Holstein gebauten Fahrräder hätten sich bewährt. „Wir hatten nur sieben Reifenpannen“, erzählte das Paar.