Schweizer Kampfflieger abgestürzt

Welt / 14.10.2015 • 22:51 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Besançon. Ein Kampfflugzeug der Schweizer Armee ist bei einem Übungsflug über Frankreich abgestürzt. Der Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten, wie die Präfektur des Départements Doubs an der Grenze zur Schweiz mitteilte. Der 38-Jährige werde in einem Krankenhaus in Besançon behandelt.

Die F/A-18 stürzte nahe der Gemeinde Glamondans in unbewohntem Gebiet ab. Nach Armeeangaben ist die Ursache noch ungeklärt. Der zweisitzige Kampfjet befand sich in einem von Frankreich und der Schweiz genutzten Trainingsgebiet.