Entbindung im Flieger über dem Pazifik

Welt / 16.10.2015 • 22:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Für Assistenzärztin Angelica Zen war es die erste Entbindung ohne Hilfe. Ein Passagier filmte das Geschehen.  Foto: AP
Für Assistenzärztin Angelica Zen war es die erste Entbindung ohne Hilfe. Ein Passagier filmte das Geschehen.  Foto: AP

Los Angeles. Ihre Hochzeitsreise nach Bali wird Angelica Zen nicht so schnell vergessen. Und zwar nicht nur wegen der romantischen Tage mit ihrem Ehemann, sondern auch wegen des mehr als aufregenden Rückflugs nach Los Angeles. An Bord – hoch über dem Pazifik – setzten bei einer Passagierin plötzlich die Wehen ein. Zen, die im vierten Jahr ihrer Ausbildung an der Klinik der Universität von Kalifornien ist, meldete sich und entband zum ersten Mal ohne Hilfe ein Kind. Der von Taiwan gestartete Flug der China Air wurde schließlich nach Alaska umgeleitet, wo Mutter und Kind in ein Krankenhaus gebracht wurden.

„Als das Baby gesund geboren war, war ich einfach nur erleichtert“, sagte Zen. „Normalerweise untersuche ich Erwachsene oder Kinder in der Pädiatrie“, sagte Zen. Babys habe sie erst zwei Mal entbunden, beides Mal unter Anleitung und Aufsicht erfahrener Ärzte.