Fahndung nach Dschihadist aus Österreich

Welt / 16.10.2015 • 22:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Der aus Österreich stammende Islamist Mohamed M. wird von der internationalen Polizeiorganisation Interpol gesucht. Dem 30-jährigen Wiener werden Mord, schwere Körperverletzung und terroristische Aktivitäten vorgeworfen. Aufgrund eines „IS“-Tötungsvideos ermittelt die Wiener Staatsanwaltschaft bereits seit dem Sommer gegen M.

Im Video sind zwei IS-Kämpfer zu sehen, die zwei vor ihnen kniende Geiseln erschießen. Bei einem der IS-Kämpfer soll es sich um Mohamed M. handeln. Der 30-Jährige wurde in Österreich bereits vor mehreren Jahren durch einen Prozess um ein Drohvideo bekannt.