Kleinflieger stürzt in Bogota in eine Bäckerei

19.10.2015 • 20:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Über die Ursache des Flugzeugunglücks herrscht momentan noch Unklarheit. Foto: reuters
Über die Ursache des Flugzeugunglücks herrscht momentan noch Unklarheit. Foto: reuters

bogota. In der kolumbianischen Hauptstadt Bogota ist ein Kleinflugzeug in eine Bäckerei gestürzt, fünf Menschen kamen ums Leben. Unter den Opfern des Unglücks vom Sonntag (Ortszeit) waren die vier Insassen sowie ein Mensch am Boden, berichtete die Zeitung „El Columbiano“ in der Nacht auf Montag unter Berufung auf die Feuerwehr. Die Zeitung „El Pais“ meldete 15 Verletzte. Fünf von ihnen befanden sich in Lebensgefahr. Nach Angaben der Luftfahrtbehörde waren zwei Bäckereiangestellte unter den Verletzten. Zu dem Absturz kam es aus ungeklärter Ursache im Nordwesten der Stadt. Bei der Maschine handelt es sich um eine Beechcraft 60, die laut „El Columbiano“ nach dem Start einen Notruf absetzte. Der Flughafen El Dorado liegt fünf Kilometer vom Absturz­ort entfernt. Die Maschine war von dort zum zweiten Flughafen der Hauptstadt, Guaymaral, gestartet.